Derbi madrileño – Real Madrid vs Atlético
Madrid Skyline

Das allerallererste Stadtderby im Endspiel der Champions League – man kann schon nachvollziehen, dass die Medien ein bisschen durchdrehen. Und diese Konstellation gibt natürlich auch einen sehr guten und dankbaren Geschichtenlieferant ab: auf der einen Seite der stinkreiche Rekordmeister und Rekord-Europapokalsieger mit den zahlreichen Superstars, auf der anderen der arme Arbeiterverein mit dem märchenhaften Saisonverlauf. Wie so oft macht man es sich freilich zu einfach, wenn man die Kontrahenten streng stereotyp betrachtet. Gutes Geld gibt es zum Beispiel sicher auch bei “Atléti” zu verdienen. Über eine andere unschöne Gemeinsamkeit aus der Abteilung Fankultur berichtet Fußball-gegen-Nazis.de. Dann wiederum ist es vermutlich trotzdem etwas Besonderes, in der Stadt des berühmtesten Fußballvereins der Welt zum Underdog zu halten. Das Lebensgefühl der Atlético-Fans vermittelt seit einigen Jahren auf besonders witzige und berührende Art und Weise die Agentur Señora Rushmore mit Werbespots wie diesem: Und heute? Möge natürlich das bessere Team gewinnen. Hauptsache nicht Real.

Marcus Wiebusch – Der Tag wird kommen
Marcus Wiebusch - Der Tag wird kommen

And now for something completely different. Oder auch nicht. Doch erinnerst du dich, erinnert sich jemand noch heute an Kalle Del’Haye? Marcus Wiebusch stellte seine Fußballaffinität bereits mehrfach mit seinen Bands Kettcar und …But Alive unter Beweis, ehe er 2006 mit einer Hamburger Supergroup das mittelokaye “Fussball ist immer noch wichtig” veröffentlichte. Sein Meisterstück hat der 45-Jährige aber nun mit diesem Song aus seinem am 18. April erscheinenden Solo-Album abgeliefert. “Der Tag wird kommen” ist eine wütend stampfende Hymne gegen Dummheit im Allgemeinen und Homophobie im Speziellen. Auf den Punkt:

Superclasico – River vs Boca
Superclasico| River vs Boca

Recibimiento de Boca en el superclasico pic.twitter.com/lPK6AbXXmI — Barra Brava Photos (@barrabravphotos) 30. März 2014 Als Superclasico werden in Argentinien alle Fußball-Spiele zwischen den erbitterten Rivalen Boca Juniors und River Plate aus Buenos Aires bezeichnet. Dieser Superlativ existiert tatsächlich ausschließlich für das Duell der beiden Hauptstadtclubs. Alle anderen Derbys werden schlicht Clasico genannt. Heute Nacht war es mal wieder so weit: In der heimischen Bonbonera traf Boca auf den Rekordmeister River. In einer hart umkämpften Partie konnte das Auswärtsteam alle drei Punkte in den Stadtteil Nuñez entführen. Es war der erste Sieg für Los Millonarios in La Boca seit zehn Jahren. Bemerkenswerterweise musste River Plate diesen historischen Superlasico-Erfolg ohne Unterstützung seiner zahlreichen Anhänger erkämpfen. Gästefans sind bei Spielen in der Provinz Buenos Aires aufgrund zunehmender Gewalt nicht mehr gestattet. Im vergangenen Jahr hatte sich beim Spiel zwischen Estudiantes de La Plata und CA Lanús ein tragischer Todesfall ereignet. Fan-Video vom Superclasico 2014 Weitere Videos

Das Revierderby – Schalke 04 vs. BVB
Revierderby | Schalke - BVB

+++ Fährmann rettet Schalke im Revierderby +++ +++ BVB resigniert vor Torwart Fährmann +++ +++ Ist Ralf Fährmann ein Kandidat für die WM? +++ Nach dem gestrigen Revierderby hatte die Sportpresse den Helden des Abends schnell gefunden. Wobei die Erwählung eines Torhüters nach einem torlosen Unentschieden die logische, aber auch denkbar unoriginelle Schlussfolgerung darstellt. Keine Frage: Das ewig junge Duell von Schalke 04 und Borussia Dortmund hatte uns in der Vergangenheit schon spannendere Geschichten geschenkt. Wer (außer den Dortmundern natürlich) erinnert sich nicht gerne an Jens Lehmanns Kopfballtreffer in der Nachspielzeit? Und den Biss von Schäferhundrüde Rex in den Allerwertesten von Friedel Rausch wird sicher nicht nur der Geschädigte sein Lebtag nicht vergessen. Aber man kann es sich eben nicht aussuchen. Viel wichtiger ist, dass das Derby vom 25. März 2014 im Gegensatz zum letzten Aufeinandertreffen im Westfalenstadion als einigermaßen friedliches in die Annalen eingehen wird. Hoffen wir einfach, dass das Revierderby auch in den nächsten 90 Jahren in Anwesenheit von Gästeanhängern stattfinden wird. Es muss ja nicht gleich zu solch verstörenden Szenen wie gestern in Dortmund kommen: Die Menschen in den Vip-Lounges waren mir immer schon suspekt. #bvbs04 #derby14 #derby pic.twitter.com/9zXylOy4MO — Kevin Kisker (@Kevin1993DO) 25. März 2014 Bilanz Gesamtbilanz im Revierderby seit 1925 aus Schalker Sicht: 144 Spiele davon 58 Siege, 37 Unentschieden, 49 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 276:220. In der Bundesliga gab es bislang 84 Vergleiche. Schalke gewann davon 29, 25 mal teilte man sich die Punkte und 30 Partien konnten die anderen für sich entscheiden. Das Torverhältnis […]

FC Basel vs. FC Zürich
FC Basel Fahne

Das Duell FC Basel vs. FC Zürich hat sich in den vergangenen Jahren – auch begünstigt durch die Schwäche des Rekordmeisters Grasshoppers Zürich – zur erbittertsten Rivalität im schweizer Fußball entwickelt. Die Fehde der Vereine kulminierte am 13. Mai 2006, als in einem denkwürdigen Meisterschaftsfinale der Basler Tabellenführer auf den direkten Verfolger aus Zürich traf. Dank eines Treffers von Iulian Filipescu in der 93.(!) Spielminute konnte der FCZ das Spiel im St. Jakob Park mit 2:1 für sich entscheiden – gleichbedeutend mit dem ersten Meistertitel seit 25 Jahren. Video von Filipescus Tor Seitdem dominieren die beiden Clubs die Super League und machten sämtliche Meisterschaften unter sich aus. Zuletzt hatte allerdings der FC Basel vier mal in Folge die Nase vorn. Auch in der aktuellen Spielzeit (2013/2014) führt der Lieblingsclub von Roger Federer die Tabelle wieder an. HD-Fanvideo

Göteborg Derby – IFK vs ÖIS
göteborg

Schweden dürften die meisten Fußballinteressierten nicht unbedingt sofort mit rassigen Kampfspielen unter Hexenkesselatmosphäre in Verbindung bringen. Zu unrecht, hat sich doch vielerorts seit Ende der 1990er Jahre eine farbenprächtige und sehenswerte Fankultur entwickelt. Göteborg steht dabei wie so oft ein wenig im Schatten der Haupstadt Stockholm. Die Duelle der dort beheimateten Vereine sollen aber zu einem anderen Zeitpunkt behandelt werden. Denn auch der Blick auf die Rivalitäten in Schwedens zweitgrößter Metropole lohnt sich. Der mit Abstand populärste Verein der Stadt ist die Idrottsföreningen Kamraterna (deutsch: Sportskameradschaft), kurz IFK. Mit 18 Meistertiteln und zwei Erfolgen im UEFA-Cup ist die IFK Göteborg nicht nur der erfolgreichste, sondern gemäß aktuellen Umfragen auch der beliebteste Verein des Landes. Neben IFK gibt es drei weitere große Vereine in Göteborg, die momentan alle ihre Heimspiele im Stadion Gamla Ullevi (Altes Ullevi) austragen. Das einige direkte Aufeinandertreffen wird es in der Saison 2014 mit BK Häcken in der Allsvenskan genannten 1. Liga geben. Die Makrelen von GAIS treten in der 2. Liga an, während es Örgryte IS sogar in die Niederungen Drittklassigkeit verschlagen hat. Ungeachtet der aktuellen sportlichen Situation gilt ein Kräftemessen von IFKG und ÖIS nach wie vor als das große Derby der Stadt. Die Begegnungen der beiden Clubs werden bzw. wurden in der Regel nebenan im großen Nya Ullevi (Neues Ullevi) ausgetragen und erreichten nicht selten Zuschauerzahlen von über 30.000. Der Stadionrekord für ein Fußballspiel wurde so auch nicht etwa im Rahmen der WM 1958, sondern 1959 mit 52.194 Zuschauern bei einem Derby zwischen IFK und Örgryte […]