Ascoli Calcio

 

 

 

1:3

 

Zus.: 8573

Serie A TIM

20.01.2020

 

back

Atalanta Bergamo

 

 

 

Da man schon viel über Ascoli (u.a. Youtube-Filmchen, das Gianni jeden Tag online stellt....) gehört hatte, wurde es mal Zeit persönlich die Sache zu begutachten. Zuerst rechnete ich noch mit Mitfahrern, aber denen wurde es wohl zu heiss... So stieg man Sa morgen früh in den Cisalpino nach Mailand. SBB Schalterdame hatte schon grösste Mühe normale Züge zu finden. Echt in der Provinz aber auch umso reizvoller. Sonntags fahren überhaupt keine Züge in die Stadt des ewigen Konkurrenten San Benedetto. Zugstrecke ganz gemütlich der Adria entlang. In SB (San Benedetto) direkt Anschluss nach Ascoli vorbei am Stadion des Serie C Clubs.

 

 

Nach knapp einer halben Stunde erreichte man Ascoli. Es wehten schon erste Deutschlandfahnen in den Gärten(!). Ist die Stadt wirklich so rechts?? Beim Bahnsteig kurzer Blick auf die Zugverbindungen. Wirklich voll übel. Da fahren in Alpnach noch mehr Züge...... Aber alles sehr zentral und da sah man auch schon das Stadion. Schön eingebettet in der Hügellandschaft. Vor Stadion schon die ersten Shops mit nationalen Symbolen und etliche Skins am Bier trinken. Da fühlte man sich doch schon wohl(smile). Langes anstehen im Tabakshop da der Tixverkäufer beim Namen eintippen immer mit Adlersystem arbeitete!!

 

 

 Nun in Block. Viele rechte Sprayereien. Kurve relativ klein und unterteilt. Aber denke dadurch kommt auch bei relativ wenig Zuschauer gute Stimmung rüber, da alles eng beieinander ist. Kurz vor Spielbeginn stürmten die Atalantas ins Stadion. Natürlich gellendes Pfeifkonzert der politischen Rivalen(?!) Bei Spielbeginn lief ein absolut geiles melancholisches Lied über Ascoli durch die Boxen. Nur einzelnes Pyro. Ascoli momentan Letzter spielte gar nicht schlecht und hatte auch mehr vom Spiel. Aber plötzlich 1:0 Atalanta, die etwa knapp 400 Bergamos pogten gut ab inkl. Fackeln in  Richtung Ascoli Torwart, der schmiss sie aber postwendend wieder zurück..... so muss es sein....

 

 

Bei den dunkelhäutigen Spielern von Atalanta Schmähungen und Pfiffe aber zu meinem erstaunen vor allem von der Haupttribüne. In Pause deckten sich die Ascoli Lads wie noch nie in einem italienischen Stadion gesehen mit Borghetti ein. Der Vorplatz war übersät mit leeren Fläschchen..geil! Ascoli konnte noch ausgleichen..Abartiger Jubel, aber danach setzte sich Atalanta doch noch durch mit 3:1... Atalantas hüpften oft gut durch Block. Einmal stürmte ganzer Mob nach oben und wieder zurück...hatte ja auch genug Platz im grossen Block.

 

 

Nach Spiel lief ich Richtung Gästekurve aber da war kein durchkommen. Dachte Gäste seien mit Bussen direkt ans Stadion gefahren, aber das war ja gem Gilardino nicht so. Mussten zumindest vor Spiel grösserer Marsch machen vom Carparkplatz zum Block. Denke da könnte es schon mal scheppern. Ok Ground gemacht und dann gings auch schon wieder mit Linienbus nach San Benedetto. In dieser Nacht ohne Hotel hat man dann noch einiges erlebt, aber das hat nur bedingt mit Fussball zu tun so schliesse ich hier meinen Bericht einer sagen wir mal 50 Prozent Rosine..........