Atalanta - Napoli

zurück zur Übersicht

Napoli ist eigentlich immer eine Reise wert. Was lag also näher als nach Bergamo zu fahren? Nur leider war ausgerechnet an diesem Sonntag der Central Bahnhof Mailand geperrt wegen einer Bombenevakuierung vom 2.Weltkrieg... Ausgerechnet heute, hattet doch 50 Jahre Zeit... So fuhren alle Züge über Lambrate, wo bereits ein Riesenchaos herrschte. Niemand wusste wann genau Weiterfahrt ist. Nicht mal die Japaner! Plötzlich oh Wunder leuchtete Bergamo auf und ab in den Zug. Wetter absolut scheisse. Es regnete in strömen.Vor der Napoli Kurve schon etliche Atalantas in Lauerstellung. Unsereins wurde auch auffällig begutachtet. Na ja so eine schöne North Sails Jacke sieht man halt selten in anarchisti Bergamo, oder war es doch das Feldschlösschen Bier das die Bergamaskis nicht einordnen konnten...? Auffällig das kaum Bier getrunken wurde aber etliche Kleingruppen mit 2 Liter Flaschen mit irgendwelchem selbstgepunchtem Zeug rumliefen. Da es immer noch regnete leistete man sich ein Haupttribünen Ticket. Eine gespenstische Stille lag in der Luft. Noch fünf Minuten zum Anpfiff und erst etwa 100 Napolis im Block, das kann nicht alles sein. Der Mob begab sich jetzt auch ins Stadion. Anpfiff. Etwa 30 Fackeln im Bergamo Block. Kurve fast leer. Dann 15.08 Knaller, Getöse, Sirenen... Der Napoli Mob kam an. Etwa 400 Bomberjacken stürmten den Block. Imposanter Auftritt. Immer wieder wurden Raketen in den Nebenblock geschossen. Auch mit Rauch wurde nicht gespart. War wirklich die ganzen 90 Minuten immer was los im Block. Atalanta Kurve erstaunlich ruhig. Spiel plätscherte wie das Wetter so dahin. Was nach dem Spiel noch geschah entzieht sich meiner Kenntnis. Gem Gazzetta gab es 7 Festnahmen. Wollte rechtzeitig in Mailand sein da man immer noch mit Verspätungen rechnen musste. Und wirklich stand der Regio von Bergamo nach Mailand total überfüllt etwa halbe Stunde länger im Bahnhof. Die ersten drei Abteile waren leer als plötzlich die  Cops mit Schildern das Geleise stürmten. Wollten wirklich die Napolis in diesen Zug verfrachten. Als nach einer halben Stunde immer noch kein Napolitaner im Bahnhof war gab der Einsatzleiter entnervt das Zeichen zur Weiterfahrt nach Mailand. Knapp wurde der Zug erreicht nach good old Lucerna. 10 Minuten länger und ich hätte in einem 5 Stern Hotel in Mailand übernachten müssen...