Bayern München - Ajax Amsterdam

zurück zur Übersicht

Ferien, Oktoberfest und Fussball was kann es schöneres geben! Und dann erst noch ein prestige Spiel zwischen Deutschland und Holland resp. Bayern München und Ajax Amsterdam. Schon einen Tag vor dem Spiel wimmelte es in München nur so von Bullen und auch Abend beim Oktoberfest liessen sich viele Grüne blicken. Einige Fans aus Amsterdam waren bereits friedlich am trinken und singen. Es würden 5000 Ajax Fans kommen versicherte mir ein netter Junge mit fettem Davidsstern auf der Brust. So war es dann auch, am Dienstag nahmen dann die Amsterdamer die Gegend rund um den Marienplatz ein. Nette 10ner Grüppchen streiften durch die Strassen, meist gefolgt von etwa 30 jungen und motivierten Polizisten. Die Holländer dezent gekleidet in Burrbery und Stone Island versteht sich. So weit ich das beurteilen kann blieb alles ruhig bis zum Spiel. Da man auf die weibliche Begleitung warten musste (wie immer..) verpasste man die ersten 3 min vom Spiel und somit auch die Pyroshow von Ajax. Wie ich durch das Gitter erkennen konnte zündeten die Holländer etwa 4 Bengalen, gefolgt von massiv lauten AJAX rufen. Wir hatten unsere Plätze mehr oder weniger in der nähe des Ajax Sektors (30 Euro), die erst mal richtig Gas gaben. English style of Support..von München war nur was aus einem einzigen Sektor (dem Sektor wo die Schickeria München als Hauptgruppe zuhause ist) was zu hören, die restlichen 47'000 waren abwesend. Auf dem Feld schoss Roy Makaay seine Landsleute mit 2 sehenswerten Treffern ab und die Ajax Fans hatten keine Lust mehr zu singen. Kurz nachdem die Teams in der Pause waren eskalierte es im Gästeblock. Viele rannten nach oben und man hörte deutlich wie’s knallte, warum weis ich nicht. Geschrei, Schilderklappern und Pferde konnte man hören. Als alle dachten es sei vorbei stürzten sich ein paar Holländer die Treppe runter resp. wurden von der Polizei nach unten geprügelt. Mittlerweile lief das Spiel wieder und schnell stand es 4-0 für Bayern München. Nach den Toren kurze Euphorie und das war’s dann aber schon. Zu diesem Zeitpunkt sang München recht ordentlich, provozierten von Zeit zu Zeit mit ‚Schade Ajax alles ist vorbei’ Liedern, was wildes Gestikulieren bei den Gästen auslöste.. von Ajax kam gar nichts mehr und nach 70min waren die meisten Fahnen schon verstaut und die meisten Leute die in der Pause oben waren kamen erst gar nicht mehr in der Block. Kurz vor Spielende Skandierten sie ‚Schande, Schande’ was ihre Gemütslage über den Spielstand überdeutlich ausdrückte.. ab der 70 min ging der ottonormal Bayernfan bereits nach Hause.. was ich doch ziemlich peinlich finde. Nach Spielschluss quälten sich einige Ajax Spieler zu den Fans klatschten artig und verschwanden so schnell wies nur ging. Bayern machte die obligate Welle und das war’s.. nach dem Spiel war nichts mehr los und so zog man um die Ecken und trankt das eint oder andere Mass Bier. Prosit