Coventry - Leicester

zurück zur Übersicht

Heute war Derby-Time in Mittelengland angesagt. Nach rund 2 stündiger Autofahrt durch die Pampas (aufgrund der vielen Kreisel wurde einem fast schlecht...) erreichte man die Industriestadt Coventry. Ausser dem schmucken, aber etwas veralteten Stadion, gibt es dort nicht viel schönes zu sehen. Das Stadion liegt mitten in einer ziemlich ueblen Wohngegend. In zwei Jahren soll der neue Ground ausserhalb der Stadt fertig sein und das alte Stadion soll ein paar weiteren Rattenloechern weichen...

Von den 23'000 Sitzplätzen waren 18'000 besetzt, davon etwa 3'500 Fans aus dem rund 30km entfernten Leicester. Nach gutem Start mit tollem Support wurde das Spiel ziemlich langweilig. Es sah schon wieder nach einem langweiligen 0:0 aus, als Leicester in der 70. Minute unverdient in Führung ging. Von da an war das Spiel lanciert und es kam richtige Derbystimmung auf. 10 Minuten vor Schluss schoss Coventry das verdiente 1:1 Schlussresultat.

Auf dem Heimweg wurden dann noch Chief und Dräcksgoof, die auf dem Weg von Cardiff nach London einen kurzen Halt in Bristol machten, auf eine kurze Stadtrundfahrt mitgenommen...