Hammarby IF

 

 

 

0:3 (Abbruch)

 

Zus.: 15’092

Allsvenskan

28.08.2020

 

back

Djurgårdens IF

 

 

 

Endlich wurde das Abenteuer SWE in Angriff genommen. Mit der Begenung Hammarby - Djurgarden hat man ein gutes Näschen gehabt... Unsere Delegation aus drei Luzerner und zwei Bernern hatte sich mitten im Hammarbyviertel in einem *** Stern Hotel gemütlich gemacht. Am So war quasi als Vorspeise das Spiel AIK - Östers(5:1) im ehrwürdigen Rasundastadion.

AIK mit gutem aber etwas monotonem Support. Gästefans etwa 25 Hansels. Waren mitten im Familyblock. War das ein Gekrabel im Block und immer wieder fiel ein Plüschtier zu Boden. Hinter dem Tor an der Bande waren sicher 30 Kinderwagen postiert... oh Gott! Nach dem Spiel hatten uns der Inhaber vom Tifo Shop zur Ultraparty eingeladen. War etwa 300 Meter von unserem Hotel entfernt. Waren wirklich zig Gäste anwesend. Viele AS Römer, Griechen, Shamrock Boys und vereinzelte Leute aus Kerkrade, Aachen und einem unbedeutenden Kanton der Westschweiz... War guter Club. Auf Monitoren liefen DVDs. 10 Jahre Ultras Roma. Römer fielen immer wieder auf mit Duce Duce Zwischenrufen... Na ja war früher auch schon anders... Berner liirten etwas mehr wie LUs. Die Gin Delegation verliess auch relativ früh die Party. Meinerseits diskutierte so gut es ging mit meinem Schulenglisch mit den echt korrekten Schweden. War aber anstrengend mit der Zeit. Irgendwann hatte ich dann auch nicht mehr so gross Bock. Rundherum sangen die Leute irgendwelche Hymnen auf schwedisch oder italienisch... Man wollte ja auch fit sein beim grossen Derby.

 

 

Montag endlich das grosse Spiel. Leider war es ein ziemliches Chaos bis wir endlich unsere Tix hatten. Beim Tifo Shop meinte der Chef, er hätte im Suff vergessen nach den Karten nachzufragen... Also hofften wir auf eine Übergabe vor dem Spiel. Doch auch dort war von diesem Organisationsgenie nichts zu sehen. Und wieder SMS und tel. Auch die Römer vor Stadion wurden langsam ungeduldig, denn auch sie warteten auf ihre Tix. Und plötzlich kam er, zuckte mit Schultern und stotterte was von waiting waiting.... Hatten das Derby schon fast abgeschrieben, doch plötzlich oh Wunder kam er mit einem ganzen Bündel von Tix.. Preis zwar anstatt 40FR nun 65FR aber war angesichts des kleinen Stadions und Derbyzuschlag auch ok. Kurz danach tauchte auch der motivierte Hammarby Mob mit etwa 50 Lads auf und wollte direkt Richtung Djurgarden Seite. Aber Cops gingen sofort dazwischen und machten Sperre. Wären eh nie zum Block durchgekommen. Noch kurz ein Bierchen. Hammarby Fans haben eigenes Bier von dem bei jedem Kauf etwa ein Franken in die Choreo Kasse fliesst. Keine schlechte Idee!!

 

 

Im Stadion etwa halbe Stunde vor Spiel schon eine Wahnsinnsstimmung.

Total abwechslungsreiche Lieder liessen die geile old school Tribüne erzittern. Beim einmarsch konnte man sogar kurz auf die Haupttribüne um Pics zu machen. Danke Michel!! Grosse Blockfahne der Hammarbys. Djurgardens mit vielen Schwenkfahnen. Etwa 2500 Oststockholmer. Hatten gut Stress mit Ordner und pöbelten auch gut mit dem Nachbarblock. Präsentierten eine gestohlene Hammarby Fahne und ein Spruchband, dass sich gegen die C Gang aus Hammarby richtete(KGB).

 

 

Spielerisch Djurgarden total überlegen. Alte Hammarby Lads nur am Kopf schütteln ab dem grottenschlechten Spiel. Stimmung wurde immer aggressiver. Auch immer kleinere Scharmützel untereinander. Relativ schnell 0:3 zur Pause. Nach Pause etliche Fackeln und Rauchtöpfe und erste Raketen auf Platz. Dann ging alles sehr schnell. Wie auf Kommando stürmten nach etwa 55 Minuten etliche Lads auf den Platz, begleitet von einem wahren Hagel von Wurfgeschossen und auch Pyromaterial, meist nur knapp über den Köpfen hinweg. Paar Ordner gingen getroffen zu Boden und auch eigene Leute wurden abtransportiert. Aber Cops gingen sofort dazwischen und nur Vereinzelte konnten auf Platz laufen, wo sie aber leicht verhaftet werden konnten. Mittlerweile auch Spieler vor Block zum die Leute zu beruhigen. Aber immer noch rauchte es überall und flog alles umher.

 

 

Spieler und Schiri hatten Feld schon lange verlassen. Cops machten nun eine Kette auch vor DIF Block und die Gemüter beruhigten sich langsam wieder. Fast eine halbe Stunde verging. Man hörte nur noch die Djurgarden Fans. Der Rest wartete auf die Spieler dass es nun weitergehen könnte... doch nichts geschah! Die Matchuhr zeigte nun die 85.Minute an als irgendwas vom Speaker kam, ein raunen durch die Menge ging und alle das Stadion verliessen - Abbruch!! Djurgarden Fans wohl noch lange im Block. Kurz warten vor Stadion, doch kein Mob bildete sich. Waren wohl alles noch geschockt, so gings zur S-Bahn die direkt hinter Block hält. Vor unserem Hotel eine gespenstische Stimmung. Überall Hammarby Leute und viele Cops Wannen an jeder Ecke. Plötzlich Geschrei gleich um die Ecke. Als wir dazukamen lag einer bewusstlos am Boden. Hatte Flasche über Kopf bekommen. Das selbe einige Zeit später. Da war das Opfer ein Djurgarden Fan. Das Viertel war richtig am kochen... Unsereins machte sich dann als Cops immer mehr wurden ins Hotel. Etliche mit *Stockholmsyndrom*....

 

 

Fazit: War echt gute Tour mit einem Ausgang den die Anwesenden wohl nicht so schnell vergessen werden. Ich bitte um Nachsicht, dass ich nur den Derbytag kommentiert habe... alle Geschehnisse widerzugeben in den drei Tagen hätte den Rahmen definitiv gesprengt... Gruss an Mitfahrer SBS, BD, KGB und Chopfsalat...... H A M M A R B Y