FC Wacker Tirol - Grazer AK

zurück zur Übersicht

Servus, diesmal gings nach österreich. am dienstag morgen gings per zug nach feldkirch wo man das jugendferien ticket löste (für 29euro kann man in ganz österreich 2 monate lang 'gratis' zug fahren) und weiter gings mit dem Schnellzug nach Innsbruck. Dort angekommen erspähte man schnell die ersten VK kleber (Verrückte Köpfe) und ein paar "Wacker Fans gegen Nazis" Sticker. Da noch genug zeit blieb bis zum kick off schaute man sich die kleine Tiroler Stadt etwas an und begab sich auf die suche nach der Jugendherberge die man im Internet gefunden hatte. leider war das nicht ganz einfach da man über keine vernünftige karte verfügte. nach vielen kilometern hatte man sie schlussendlich doch gefunden und für 17 Euro pro Person inkl. frühstück eingecheckt. kurz ins zimmer geschaut (was eigentlich für den preis voll ok war) und ab zum spiel vom Aufsteiger Fc Wacker Tirol Innsbruck gegen den meister Grazer AK!

Nachdem man zuerst in den falschen Bus gestiegen war wurde die zeit sehr knapp bis zum kick off und den jeweiligen Intros der beiden Fangruppen. Jedoch reichte es auf die Sekunde genau zum Anstoss ins Stadion. Auf der rappelvollen Haupttribüne (ermässigtes ticket 14 Euro) hatte man eigentlich ne prima sicht aufs Feld und auf die kurve. Gästefans aus Graz waren etwa 50 da die am Anfang einen roten Rauchtopf zündeten. Auf der Innsbrucker Seite war man fast etwas erschrocken weil sie kein intro hatten, keine schwenker, keine dhs, keine zaunfahnen, nichts.. Die Grazer gaben supportmässig ihr bestes was man mit 50 Leuten machen kann.
Auf der Innsbrucker Seite gabs praktisch keine Stimmung, jedoch wurden viele transparente ausgerollt wie: "Erpressung, Macht + Politik: gebührt dem Wacker nicht!"//Die (v) Köpfe hohl und leer und viel Egomanie, das brauchen wir im Tivoli nie!//FC Wacker Tirol - Im Zweifel für die Wirtschaft//Wacker Tirol nicht für alle Zeit - WACKER INNSBRUCK für die Ewigkeit//Einfach SCHEISSE diese Kartenpreise, und zu guter letzt: Wirtschaft + Politik + Hintermänner = kein Dauerbrenner.. Langsam wurde deutlich das es alles andere als eine 'heile Fussballwelt' beim Aufsteiger herrschte und es wurde deutlich das die aktiven Fans des Tivoli Nords keine lust hatten zum supporten. (aufklärung, wie warum und wo hier:http://www.np03.com )
Das spiel war relativ offen wobei die Grazer etwas gefährlicher waren. Das pausen Resultat war jedoch ein 0-0 .. als ich einen kleinen rundgang ums stadion machte sah ich das man auch in Innsbruck burrbery trägt .. während der 2ten hälfte zündeten die Grazer eine Fackel und 2 Tifo Konfettikaskaden.. Das spiel war weiter eher langweilig und die nervenden Nörgeleien in diesem wunderschönen Dialekt wurden immer lauter und mühsamer.. Als ein weiteres transparent ausgerollt wurde sage eine Frau hinter mir: wenn's um fussball geht do sähns kreativ die jungs, ober bä uns madels überhaupt nicht.. Doch es kam wie es kommen musste, Wacker schoss das 1-0 und die nörgler jubelten.. Auch auf der Tivoli Nord (fankurve) entstand eine Trotzstimmung die nicht sooo schlecht war. Mit wellen und einfachen liedern hielt man sich bei laune. Und die Überraschung war perfekt, wacker Tirol Innsbruck schlug den meister mit 1-0..die etwas frustrierten Grazer standen noch ca. 5 min vor ihrem Bus bis sie schlussendlich einstiegen. Für uns wars zeit in die Jugi zu gehen da das Nachttor um 23.00 schloss.