FC Lustenau - Wiener SC

zurück zur Übersicht

Nach einem Wettvorschlag Pandas ist Legia momentan voll auf Länderpunkt-Tour. Da ich Österreich auch noch nicht in meinem Repertoire hatte, beschlossen wir am 15. Mai nach Bregenz zu fahren. Ganz kurzfristig konnte uns Tanzbär überreden nach Lustenau zu fahren um das Spiel FC Lustenau gegen "Kultklub" Wiener Sportclub reinzuziehen.

Irgendwo hatte Tanzbär gelesen dass die Wiener mit einem Extrazug nach Lustenau reisen werden und so war man gespannt was und da erwarten sollte. Nach einiger Zugfahrt probierte man schliesslich in St. Margarethen ein Taxi zu chartern. Dies war eigentlich kein Problem. dass einzige was uns etwas verwirrte war, warum uns der Taxichauffeur am Handy fragte ob wir "Negerinnen seien?" Später klärte er uns auf, dass er am Tag zigmal die Grenze mit irgendwelchen Schwarzafrikanerinnen überqueren müsse, da es in Lustenau irgendein Spezialladen mit Stoff für die farbigen Kleider gäbe... Schön!

Zum Wesentlichen, das Stadion liegt versteckt mitten in einem Wohnquartier aber hat mit der kleinen, uralten Haupttribüne irgendwie Charme. Dazu wurde mit viel Holz entlang der Seitenlinie eine Art Festhütte gezimmert wo man sich auf Festbänken niederlassen konnte und sich zudem sehr gut verpflegen konnte. Für Auskünfte über die einzelnen Grillspezialitäten steht Tanzbär jederzeit zur Verfügung... ;-)

Als das Spiel begann waren tatsächlich 6 Wiener im Gästeblock, der FC Lustenau scheint überhaupt keine Fanszene zu besitzen. Alles in allem vielleicht 1000 Zuschauer welche eingentlich nur bei groben Fouls oder Tore laut wurden. Von denen gab es zu genüge, nachdem der Sportklub bereits nach einigen Minuten 1:0 führte, kassierten die Wiener bis zum Schluss noch 5 Eier. Dementsprechend auch die Stimmung beim Wiener "Anhang". Nachdem man am Anfang noch vereinzelte Sprechchöre ausmachen konnte, wars am Schluss nur noch still! Schade Wiener das wars wohl!

Nachdem wir am Schluss noch von einige Kindern mit Steinen beschmissen wurden und Legia seine Wut darüber an einigen "Ösi-Assos" auslies, verliessen wir den Ground wo auch schon wieder unser Taxi-Driver wartete.

Länderpunkt abgehakt! Eine alles in allem lustige Fahrt mit einem mehr oder wenigen kultigen Fahrt. Enttäuschend die Wiener! Was sind schon 10 Stunden Zugfahrt wenn der Verein vor dem Abstieg steht???

da NOISER