AC Milan - Atalanta Bergamo

zurück zur Übersicht

Eines der vielen Nord-Hassderbys, zwar auch nur weil die Milanisti eine hervorragende Freundschaft zu den Bresciani pflegen. Das Stadion kam wie immer auch diesmal grandios, einfach eine geile Schüssel dieses San Siro! Im Gästeblock versammelten sich rund 6500 Bergamaschi und hinterliessen einen grandiosen Eindruck. Einfach Spektakulär wenn der gesamte Sektor binnen Sekunden die Hände hochhält und im Takt anfängt zu klatschen und zu singen...

Als Intro wurde von beiden Seiten Pyro gewählt, während die Gäste rund 10 Bengalen in Begleitung von etlichen Fahnen und DHs zündeten, hüllten die Milanisti die gesamte Südkurve in roten Rauch der ebenfalls von Bengalen unterstützt wurde. Dann passierte das, was niemand für möglich gehalten hatte, Atalanta führte nach 30 Min. mit sage und schreibe 0:3, im Gästeblock war die Hölle los! Die Milanisti waren in der Zwischenzeit gänzlich verstummt, man konnte sie erst wieder nach ihrem Treffer zum 2:3 hören, ob dies die gross bestaunte "Mentalità" ist sei mal dahingestellt... So kam es wie es kommen musste, Milan gelang mit freundlicher Unterstützung des Schiedsrichters noch der Ausgleich, sogar der Sieg lag in Reichweite! Es gibt aber noch so etwas wie Gerechtigkeit, es blieb beim Remis.

Schlussfazit: Die Bergamaschi als Gast Milans muss man einmal live gesehen haben, all der Hass, die Fanatische Unterstützung der Teams, für Norditalien sicherlich eine herausragende Begegnung!