AC Milan - Brescia

zurück zur Übersicht

Milan war Meister. Was lag also näher als in einem proppenvollen San Siro dabeizusein? Zusammen mit Fischbein begann die Reise per 8.23 Zug Lucerna - Milan. Hauptgesprächstoff waren geplante Touren(Venedig, Rimini, Cesena...Thailand) und natürlich wer wieviel Hamburger für 50 Cents verdrückt. In Como nutzte man den zweiminütigen Stop um den Kiosk zu stürmen und für die Daheimgebliebenen Fan Mag und Super Tifo zu posten. In Mailand angekommen wurde sofort der Donalds gestürmt. Hatte das Hamburger Duell klar mit 3:6 verloren. Aber in dieser Verfassung hätten auch Tanzbär und Anarcho Mühe gegen Oberhamburger Fischbein... Nun gings per Bahn zum Giuseppe Meazza Stadion, wo bereits reger Betrieb herrschte. Die leise Hoffnung ob noch Kassen geöffnet waren zerschlugen sich aber schnell. Vor dem einen Kassenblock war der ganze Schwarzhändler Block die aber nur teuerste Rang 1 Karten für ca 150FR verkaufen wollten. Auffällig dass es die Händler vor allem auf die zahlungskräftigen Japaner abgesehen hatten, doch sogar die bezahlen nicht mehr jeden Betrag. So gab es lustige Szenen. Wir alten Hasen beobachteten die Szenerie und etwa 10 Minuten vor Spielbeginn schlugen wir eiskalt zu. 2 Karten für je 50?.Als er merkte dass wir nicht Italiener waren wollte der Händler noch 25? mehr aber sein Kollege war fair und winkte ab. Grazie.

Nun hiess es schnellen Schrittes in den dritten Rang. Im Stadion hatten wir zwar die ersten fünf Minuten verpasst aber der Platz war sehr gut. Gute Milan Choreo mit Schriftzug Campione umramt vom italienischen Wappen. Brescia Block auch gut gefüllt mit sicher 5000 Leuten. Die beiden Clubs haben übrigens Freundschaft und immer wieder sah man vereinzelte Brescia Fans inmmitten der Milanistis. Man merkte dass es um nichts mehr geht so gab es ein schönes Spiel mit sechs Toren. Nach der ersten Halbzeit wurde die ganze Milan Kurve in dichten Rauch gehüllt. Mitte der zweiten Halbzeit wurde die Legende Roberto Baggio offiziell verabschiedet. Das ganze Stadion stand auf und würdigte den verdienstvollen Spieler. Einige Japaner unter uns bekammen schier einen Kollaps vor lauter applaudieren. Nach dem Spiel begann die Meisterfeier mit Ballonen etc. Unsereins musste sich aber wieder langsam richtung Zug machen.

An einem Ausgang lagen etlichen verschweisste Umschläge rum mit goldenen Spielerportraits. Fischbein nutzte die Gelegenheit, stürmte ins Gewühl und konnte etwa 10 Umschläge mit Milan Spieler erbeuten. Achtet auf ebay Angebote... Natürlich wurden noch etwa die Meistersouvenirs begutachtet. Kaufte die obligate CD für Fan Kult 3 und für unseren Abwart einen Milan Meisterschal. Um den Bahnhof lungerte etlich Penner rum und man merkte wirklich nichts dass eben Milan Meister wurde. Nach obligatem Coppa und Salami Kauf im HB fuhren wir gemütlich aus  dem 26 Grad warmen Mailand zurück in die Schweiz.