KS Ruch Chorzów

 

 

0:1

 

Zus.: 40’000

Ekstraklasa

28.02.2020

 

back

KS Górnik Zabrze

 

 

 

Leider blieb uns auch dieses Mal erspart Polonia Bytom zu sehen...Grund war wieder mal die unpässliche Strecke Vorarlberg, denke meine vierte in den letzten Jahren.....Mit grosser Verspätung kamen wir in Katowice an inkl. beinahe Verhaftung in Innsbruck wegen einem Hund namens Schoko! Freitag wurde gepflegt abgetrunken in einer Tekkno Disco! Irgendwann wurde einem der Rummel aber zuviel und am Grosskampftag wollte man ja schliesslich nicht zu kaputt sein. Wir fuhren mit einem alten Regio Richtung Chorzow Batory. Eine Haltestelle davor ein Riesenpöbel von Gornik Caps, die in die Sonderbusse stiegen. Ein nicht erwähnter Mitfahrer meinte allerdings, das wären Ruch-Fans und wollte sich ihnen anschliessen(hmmmm). In Batory schon zig Copwannen. Gleich gegenüber des uralten Bahnhofs der absolut geile Fanshop mit u.a. Sturmhauben, gestickte Ruch-Slogans in Deutsch (!!), Kickbox-Ruch-Shirts etc. Schon etliche Widzew-Fans am Start und sogar einige befreundete Spanier (Atletico).

 

 

 

Nach kurzem Marsch (na ja) waren wir auch schon 20 Minuten später beim Nationalstadion Slaski. Grosse Schüssel. Wie erwartet gab es noch Tix für 30 Zloty (momentan etwa 10FR). Nach kurzem Abtasten waren wir auch schon in der Ruch-Kurve. Jeder, der den Eingang passierte, bekam eine blaue Regenjacke, die dann auch wirklich 99% im Stadion trugen. Sah sehr imposant aus! Im Stadion die leckere Kielbasa, dazu kaufte ich mir das extra angefertigte Derby-Shirt. Auch hier einige politische Shirts. Die Gornik-Kurve auch schon gut gefüllt. Dort die meisten mit den bekannten drei Farben Caps. Wir begaben uns auf unsere Plätze und staunten erstmals, dass vor der Haupttribüne freier Zugang zum Feld war, was sich später noch als ein Problem herausstellen würde. Aber eigentlich kam man von jeder Stelle des Stadions problemlos aufs Feld. Zu Spielbeginn das Stadion gut gefüllt, aber doch noch einige leere Sitze. Offiziell 40000. Ein paar Wurfrollen zu Beginn, aber sonst eher wenig. Man sah schon einige enttäuschte Gesichter bei Polen-Neulingen. Aber die Polen sind ja bekannt, dass sie ihr Pulver nicht allzu früh verschiessen. Spiel sackschwach. Denke mal B-Niveau. Support aber gut. Auch von Gornik. Natürlich viele Hassparolen. Grosser Hass. Da sah man z.B. 10-jährige Kinder mit Anti-Gornik-Caps. Spiel plätscherte wirklich so dahin bis zur Pause.

 

 

 

Das Spielfeld gut gesichert durch Cops mit Schildern. Sie waren auch gute Opfer der zahlreichen Schneeballwürfen. Dann ging alles sehr schnell. Durch die offene Stelle waren zuerst nur eine Handvoll Leute auf Platz und attackierten die Policia. Dann war kein Halten mehr. Auch von der Kurve stürmten die Wahnsinnigen auf die Cops, die gut einstecken mussten, aber auch paar Treffer landen konnten. Dazu von Gornik-Kurve Leuchtraketen auf Platz. Banden, Fackeln, Tafeln - alles flog auf die Cops, die immer mehr zurückweichen mussten. Dann kamen noch Pferde auf den Platz und die Polizei konnte die Menge auch mittels Gas wieder zurückdrängen. Inzwischen war auch der Ruch-Präsident auf dem Platz und wollte beruhigen. Pause natürlich längst vorbei und langsam kamen auch Spieler auf den Platz und wie wenn nichts geschehen wäre, ging es weiter. Dann 0:1 für Gornik! Entsetzen bei Ruch. Gornik wie auch Ruch in der zweiten Halbzeit noch mit grossen Blockfahnen. Dazu Gornik mit Spruchbändern. Message unbekannt...

 

 

 

Dann kurz vor Schluss die erwartete grosse Pyroshow von Ruch. Fackeln wurden zum Teil einfach in die Menge nach oben geworfen (natürlich noch nicht gezündet.) Dann zischte es nur noch und einige hundert Fackeln brannten. Hühnerhaut! Kaum fertig, brannte die ganze Gornik-Kurve und zuletzt nochmals in der Ruch-Kurve. Man kam gar nicht mehr nach mit knipsen... Spiel fertig und schon Cops im Block. Wir setzten uns kurz ab, da man mit einer Einkesselung rechnete. Dann liefen wir zur Strassenbahn. Aber es kam keine. So hatte Rollschuh die Idee man solle die andere Bahn nehmen paar Meter weiter vorne. Wir waren happy, denn die Stimmung war nun sehr geladen. Wir wollten nur noch an den Bahnhof Katowice. Und diese Bahn fuhr dann auch - ein paar Meter. Dann kam sie abrupt zum Stillstand. Was nun? Licht nun auch aus. Draussen Geschrei und schon erste Boxereien zwischen Ruch und Gornik. Mit Gästefans haben wir eigentlich nicht gerechnet. Es schepperte kurz. Dann etliche, die noch draussen aktiv waren, in unsere Bahn geflüchtet. Die Gornik-Leute haben die Bullenkette überlaufen und deckten unsere Bahn mit Steinen und Holzlatten ein. Wie in einem schlechten Film ging man zu Boden.

 

 

 

Und überall klirrte es, Geschrei von Frauen, Scherben flogen von der Seite rein. Jemand hielt Tür zu. Was wäre passiert, wenn Gornik in diese Bahn mit fast nur Normalos reingestürmt wäre?! Der Spuck dauert sicher knapp 10 Minuten. Und keine Polizei in Nähe. In so einer Situation gehen einem etliche Gedanken durch den Kopf!! Dann sah man, dass immer mehr der Gornik-Loits zurück liefen und so erhoben sich immer mehr aus diesem Chaos. Überall Verletzte. Am schlimmsten hat es Mitfahrer Hans erwischt. Er musste nähen. Neben der total zerstörten Bahn sah man gerade mal einen Polizeiwagen. Wo waren die zig Hundert? Hinter unserer Bahn noch vier andere Bahnen, die aber alle unversehrt waren. Natürlich Riesenaufregung der Ruch-Leute über den feigen Angriff! Hans fuhr dann in ein Gebäude, dass sich scheinbar Spital nennt (war eher eine Scheune mit versifften Narkosetischen). Nun hiess es endgültig Abschied nehmen von Katowice. Denke, diese Fahrt wird sicher NIEMAND vergessen!