Swansea - Bristol Rovers

zurück zur Übersicht

Nachdem die Spiele Oxford-Cheltenham und vor allem ManCity-Arsenal ziemlich enttäuschend waren, ging es heute wieder mal zu einem Knaller. Mit einem der Rovers Fanbusse machte man sich auf den Weg nach Südwales zum Spitzenkampf in Liga 4. Doch schon im Bus die erste Überraschung: während der ganzen Fahrt wurde nicht ein einziges Bier getrunken! Ist dort scheinbar verboten...

Vor Swansea bekam man dann auch schon Begleitung von den Bobbys. Die ganze Gegend um den Auswärtsblock war komplett abgeriegelt von den Hundertschaften Bullen. Im Away Pub wurde dann der fehlende Bierkonsum der
Fahrt nachgeholt und man sang sich gut ein für das Spiel. Denn im Stadion gab es kein Alk. Das alte, typisch englische Stadion war mit 9'000 Fans gut gefüllt. Der Auswärtsblock war mit 1'000 Leuten schon länger sold out.

Die Stimmung war vor allem im Rovers Block genial. Besonders die Lieder über den 2:0 Sieg der Tommys gegen die "walisischen sheperds" waren sehr beliebt... Leider musste man bis zur 88. Minute auf ein Tor warten. Swansea bekam einen ungerechtfertigten Elfer zugesprochen, den der Rovers Goalie aber parieren konnte. Doch der Schiri entschied doch tatsächlich auf Wiederholung des Penaltys, was dann zum 1:0 Endstand führte.

Nach dem Spiel wurden ein Auto und ein Baustelle vom Rovers Pöbel ziemlich verunstaltet. Aufgrund der extrem nervoes agierenden Bullen und den unzähligen Blaulichtern haben wohl auch die Waliser noch ziemlich gewütet.