CF Universidad de Chile

 

 

3:0

 

Zus.: 25’000

Primera División (Chile)

22.03.2020

 

back

CD Atlético Ñublense

 

 

 

Zum Abschluss unserer Südamerika-Tour stand noch das Spiel „La U“ gegen den Aufsteiger Ñublense an. Wiesel, Matula und ich machten uns mit dem Taxi auf den Weg Richtung Nationalstadion. Die Tickets konnten problemlos am Ticketschalter gekauft werden. Wie immer kauften wir uns Tickets für die Platea (Tribüne) für 8'000 Pesos. Wie öfters auch in Argentinien zu sehen, waren sehr viele Bettler ums Stadiongelände anzutreffen.

 

 

Die Heimkurve war sehr gut gefüllt. Von den Gästefans war eigentlich nichts zu erwarten. Zu unserer Überraschung füllte sich der Gästesektor jedoch relativ gut, es wurden auch einige Zaunfahnen aufgehängt. In der ersten Halbzeit machten sie für Ihre Anzahl doch eine gute Stimmung. Das Spiel plätscherte in der ersten Halbzeit dahin. In der „La U“-Kurve herrschte emsiges Treiben. Plötzliche Unruhe im Heimsektor, einige Leute rannten runter und rissen einige Zaunfahnen runter. Was genau abging, konnten wir von unserem Sektor aus nicht sehen. Die Polizei musste mit der Kampfmontur in den Sektor stürmen und für Ruhe sorgen.

 

 

In der Pause verliess uns Wiesel, welcher noch ein Iron Maiden Live-Konzert auf der offenen Pferderennbahn in Santiago besuchte. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel intensiver. Dadurch, dass „La U“ noch drei Tore erzielen konnte, kamen wir auch noch in den Genuss von vereinzelten Pyro-Aktionen. Der Support war ganz ok. Das Spiel endete mit einem 3-0 Sieg für das Heimteam. Nach dem Spiel machten wir uns direkt an den vielen Fanartikel-Händler vorbei auf den Heimweg. Fazit: Für ein Spiel gegen den Aufsteiger war die Stimmung doch ganz akzeptabel. Das Derby in Santiago (La U – Colo Colo) muss sicher sehr speziell sein. Das Stadion wird mit 30'000 Hinchas von Colo Colo und 30'000 Hinchas von „La U“ gefüllt.